Skip to content
Frankreich

Frankreich ist deutlich mehr als Baguette, Eclair und Froschschenkel - schau mit rein!

Frankreich – das Land der Liebe, Kunst und Genüsse!

Frankreich, das Land der Vielfalt und der Kultur, fasziniert Menschen aus aller Welt. Mit seiner reichen Geschichte, seiner beeindruckenden Architektur und seiner berühmten Küche hat Frankreich einen ganz besonderen Platz in den Herzen vieler Reisender. Von den Alpen im Osten bis zu den sonnenverwöhnten Stränden der Côte d’Azur im Süden bietet Frankreich eine breite Palette an landschaftlicher Schönheit. 

Doch nicht nur die Natur, sondern auch die pulsierenden Städte wie Paris, Marseille und Lyon ziehen Besucher mit ihrem Charme und ihrer lebendigen Atmosphäre in ihren Bann. Frankreich ist ein Land, das es versteht, Tradition und Moderne auf harmonische Weise zu vereinen und somit eine unvergessliche Erfahrung für jeden Reisenden zu bieten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links (Empfehlungsverknüpfungen). Wir stellen dir auf dieser Homepage einige Tipps kostenlos zur Verfügung und teilen dir unsere Erfahrungen. Wenn du bei deinen Vorbereitungen einen unserer Links nimmst, hilfst du uns und wir können auch zukünftig weitere Reisetipps teilen. Der Endpreis für dich bleibt gleich und in der Regel bekommen wir eine Provision vom jeweiligen Anbieter durch die Weiterempfehlung. Du erkennst diese Links am Stern oder an dem Wort “Anzeige”.

Übersicht Frankreich

Top Tipp: Frankreich ist für genau das Richtige für Schlemmermäuler.

Landessprache[n]:Französisch
Währung:Euro
Zeitverschiebung:0 h
Beste Reisezeit: ganzjährig
Visum:EU-Zone
Postcardforyou-Sicherheits-Einschätzung: Das Land ist sehr sicher und auch für Solo-Reisende gut machbar.
Postcardforyou-Kosten-Einschätzung: $$$, ist im Europäischen Bereich nicht das preiswerteste Land. Allerdings auch einfach zu erreichn.

Reisevorbereitung Frankreich – Hilfreiche Tipps und Dinge, die du unbedingt beachten solltest

Wir gehen in diesem Abschnitt auf die wichtigsten Fragen ein, die du dir vor deiner Reise nach Frankreich stellen solltest…

Die beste Reisezeit mit Aussicht auf schönes, gemäßigtes Klima liegt entweder in den Monaten Mai/Juni oder September/Oktober. Im Hochsommer kann es durchaus warm werden und aufgrund der Schulferien sind auch einige Europäer in den Monaten unterwegs.

Grundsätzlich gilt das, was für die meisten, touristischen Gegenden gilt. Je eher gebucht wird, desto wahrscheinlicher auch erhält man eine kostengünstige Unterkunft oder eine Unterkunft mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

Hängt definitiv von den gewünschten Reisezielen ab. Steht Paris im Fokus, kann man je nach Reisestartpunkt mit Bahn, Bus, Flugzeug oder eigenem Fahrzeug anreisen.

Steht die ländliche Normandie im Vordergrund, bietet sich auch ein Camper zur Erkundung der Naturspots an.

In unserem Reiseführer über Neuseeland geben wir dir ausführliche Routenvorschläge für unterschiedliche Zeiträume.

Weitere Beträge zu deiner Neuseeland-Vorbereitung

Roadtrip in Frankreich

Ob mit dem eigenen Fahrzeug oder Mietwagen* ist Frankreich eine wunderbare Destination inmitten Europas. Damit deine Reise reibungslos verläuft, haben wir dir hier ein einige Roadtrip-Tipps für Frankreich zusammengestellt.

Verkehrsregeln in Frankreich

Die Verkehrsregeln in Frankreich ähneln denen in den meisten europäischen Ländern. Allerdings gelten andere Geschwindigkeitsbegrenzungen wie in Deutschland bspw. Wir haben dir hier eine grobe Übersicht zusammengestellt. Bitte beachte immer die Verkehrszeichen vor Ort.

Mautgebühren

Autobahnen in Frankreich sind oft gebührenpflichtig. Zudem kann es sein, dass auf einigen Schnellstraßen (Toures Nationales) ebenfalls Mautgebühren anfallen. Die Bezahlung erfolgt in bar, mit Kredit- oder Debitkarten oder über automatische Mautsysteme an den Mautstellen. Touristen können das automatische Mautsystem normalerweise nicht nutzen. Achte daher darauf in welcher Spur du dich einreihst und stelle sicher, dass du dich in der Richtigen befindest. Die Mautstellen sind in der Regel gut ausgeschildert. Die Mautgebühren variieren je nach Strecke und Entfernung. Es gibt Online-Mautrechner, die dir bei der Schätzung der Mautkosten für deine geplante Strecke in Frankreich helfen können. Dies kann bei der Reiseplanung hilfreich sein. Die Mautgebühren richten sich nach der Klassifizierung und können für (Miet-)Fahrzeug, Fahrzeug mit Hänger oder Camper/Wohnmobil unterschiedliche Kosten bedeuten (Stand 10/2023).

Beachte, dass nicht alle Straßen in Frankreich mautpflichtig sind. Es gibt auch viele kostenfreie Straßen (Routes Départementales), die du nutzen kannst, wenn du Mautgebühren vermeiden möchtest.

Anzeige

Dir gefällt keine Unterkunft so richtig?!
Wir lieben Roadtrips und haben die schönsten Ecken mit unserem eigenen Fahrzeug gesehen. Die Reise mit einem Wohnmobil oder einem Camper eröffnet allerdings ganz neue Möglichkeiten. Schau dir doch mal das Angebot von PaulCamper an.

Straßenzustand

Die Straßen in Frankreich sind im Allgemeinen gut, aber die Bedingungen können je nach Region variieren. In ländlichen Gebieten können schmale Straßen und enge Kurven auftreten, während Autobahnen gut ausgebaut sind.

Sprache

Die Amtssprache in Frankreich ist Französisch, und nicht jeder spricht Englisch, besonders in ländlichen Gebieten. Es kann hilfreich sein, einige grundlegende französische Begriffe und Ausdrücke zu kennen. Im Grenzgebiet zu Deutschland wird (vermutlich auch wegen der gemeinsamen Geschichte) Deutsch verstanden und teilweise auch gesprochen.

Alkohol am Steuer

Generell raten wir davon ab, zu fahren, wenn du etwas getrunken hast, denn das beeindrächtigt die Verkehrssicherheit. Der Übersicht halber möchten wir dir aber die gesetzlichen Vorschriften hier mitgeben. Die Promillegrenze in Frankreich liegt bei 0,5 Gramm Alkohol pro Liter Blut, was 0,25 Milligramm Alkohol pro Liter Atem entspricht. Für neue Fahrer, die ihren Führerschein weniger als 3 Jahre besitzen, oder für Fahrer unter 21 Jahren gilt eine Null-Promille-Grenze.

Ein interessanter Fakt ist, dass es in Frankreich seit 2012 obligatorisch ist, Alkoholtester im Auto mitzuführen. Dies soll den Fahrern ermöglichen, ihren Alkoholspiegel zu überprüfen, bevor sie sich ans Steuer setzen.

Anzeige

Du hast einen wunderschönen Spot erreicht?!
Wenn wir am späten Nachmittag bei unseren Roadtrips unterwegs sind, steuern wir gerne frühzeitig ein Ziel an, bei welchem wir den Sonnenuntergang genießen können. Gut, dass du in Frankreich unterwegs bist und einen schönen Wein im Gepäck hast. Genieße den Sonnenuntergang und bleibe einfach in deinem Camper von PaulCamper Übernacht stehen. Beachte natürlich die Vorgaben 😉

Was musst du im Auto mitführen?

In Frankreich gibt es bestimmte gesetzliche Vorschriften darüber, welche Ausrüstung und Dokumente im Auto mitgeführt werden müssen. Das Mitführen dieser Gegenstände ist wichtig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und sicherzustellen, dass du im Falle einer Verkehrskontrolle alle erforderlichen Unterlagen vorweisen kannst. Diese Dinge, solltest du im Auto haben:

Besondere Vorschriften für Brillenträger

In Frankreich gibt es spezifische Anforderungen an die Sehkraft für das Autofahren. Wenn du Brillen oder Kontaktlinsen trägst, um die Sehkraft zu korrigieren, musst du sicherstellen, dass deine Sicht mit den korrigierenden Hilfsmitteln den Anforderungen entspricht. Die Mindestanforderungen sind in der Regel, dass du in der Lage sein musst, Nummernschilder auf eine bestimmte Entfernung zu lesen (normalerweise etwa 20-25 Meter).

Wenn du zum Autofahren eine Brille oder Kontaktlinsen benötigst, musst du während des Fahrens immer eine Ersatzbrille oder einen Ersatzlinsensatz im Fahrzeug mitführen. Dies ist erforderlich, falls deine Hauptbrille oder Kontaktlinsen beschädigt werden oder verloren gehen.

Notfallnummern in Frankreich

Die allgemeine Notrufnummer lautet 112 und die Nummer für medizinische Notfälle ist die 15. Der Notruf für die Polizei (17) ist eine andere Nummer als wir sie in Deutschland kennen. Besonders wichtig bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz ist die Vorwahl (0033 + Notruf) zu ergänzen. Für weitere Arten von Notfällen gibt es auch andere Telefonnummern

Deine optimale Neuseeland-Vorbereitung

Für deine optimale Neuseeland-Vorbereitung haben wir ein paar digitale Produkte entwickelt. Mit diesen Produkten bist du nicht nur planungsseitig ideal in der Spur, sondern sparst dir durch die VIP-Tipps aus dem Reiseführer auch in der ersten Woche soviel Geld, dass der Reiseführer quasi umsonst ist 😉

Mit unserer POI-Liste aus fast einem halben Jahr Neuseeland (inkl. Tipps von echten Kiwis) entgeht dir kein Highlight.

In unserem Reiseführer über Neuseeland geben wir dir ausführliche Routenvorschläge für unterschiedliche Zeiträume.

Beiträge zur Region um Elsass-Lothringen

Die Region um das ehemalige Elsass-Lothringen wird bei den Franzosen als ‘Grand Est’ (also der große Osten) bezeichnet. Wenn man durch die Ländereien streicht, findet man noch etliche Aufschriften in französisch mit der Bezeichnung ‘Alsace’ als Andeutung auf den historischen Namen.

Ein Tag in Nancy – die schönsten Sehenswürdigkeiten Am Rand von Lothringen liegt die kleine Stadt namens Nancy. Wenn wir uns nicht

Ein Tagestrip nach Colmar – Diese Dinge solltest du nicht verpassen Colmar ist ein echter Geheimtipp im Elsass, direkt an der deutschen

Beiträge zur Südinsel (Neuseeland)

Die 5 schönsten Tageswanderungen bei Aoraki Mount Cook mit unvergesslichem Ausblick Der Mount Cook National Park ist eine der beeindruckendsten Ziele in